Bäume, Boote und Ruinen – das innere Selbst

Young Professional Heta Saukkonen auf den Spuren der Romantik im Stadtwald Greifswald. Foto: Hinzmann

In einem städtischen Setting Spuren von Romantik herauszupicken, war für die »Young Professionals« und mich eine enorme Herausforderung. Die finnischen Studenten hatten der ganzen Gruppe die Aufgabe gestellt, das innere Selbst auszugraben. Für diesen Job hatten wir uns Greifswald ausgesucht. Puuuh, was für ein Brocken.
 

Was macht das Surfbrett im Wald?

Young Professional Lars Heidemann auf Motivsuche am Bodden in Zingst. Foto: Hinzmann

Schaut Euch Eure Welt zur Abwechslung mal in einem anderen Licht an. Was vorher alltäglich, idyllisch (langweilig) aussieht, kann Euch plötzlich das Gruseln lehren. Einfach gezielt und deutlich unterbelichten, einen Motiv-Teil aus schrägem Winkel anblitzen, fertig. Fertig? Denkste! Was Du nicht siehst, kannst Du nicht fotografieren. Aber hier in Zingst lernst Du sehen.
 

»Young Professionals« starten in die Romantik

Die Young Professionals in Zingst abstrahieren fotografisch das Thema Romantik. Foto: Hinzmann

Der erste Tag des Romantik-Workshops, und 15 »Young Professionals« sind in Zingst versammelt. Kunstgeschichtler, künftige Graphik-Designer, junge Künstler. Alles Leute, die in ein paar Jahren Mode fotografieren und bestimmen, wie Werbespots für Autos aussehen – hier in Zingst finden sie Unterstützung, um ihre innovativen Sichtweisen zu entwickeln.  Und ich bin mittendrin, klasse! Das Licht wechselt hier stündlich. Der diesige Morgen wird ganz langsam ein knackig goldener Sonnentag. Noch zeichnet sich der Atem ab, ohne Mützen und Schals gehen wir nicht auf Safari.

Wie sieht denn bloß Romantik aus?

Ähre im Abendlicht - Romantik in Zingst. Foto: Hinzmann

Wie sieht denn bloß Romantik aus? So, wie die Weichzeichner-Fotos von David Hamilton, oder eher wie die Brautpaar-Shootings am Strand vor untergehender Sonne? Auf jeden Fall: (zu) oft kitschig. Das geht aber auch anders. Klasse - was gibt es Schöneres als ein romantisches Foto! Und zwar eines, das nicht aussieht, wie alle anderen.
 

Seiten